BEOlino - Kompetenzen fördern

In der 7. Klasse denkt noch keiner an den Start ins Berufsleben, dennoch ist es wichtig, sich der eigenen Stärken und Kompetenzen bewusst zu werden sowie zu einem gelingenden sozialen Miteinander beitragen zu können. 

Das Projekt

BEOlino - Kompetenzen fördern setzt bereits in der 7. Klasse ein, um die sozialen Kompetenzen zu fördern und um frühzeitig Neigungen und Potenziale der Schüler zu erkennen und zu stärken. BEOlino bietet den Jugendlichen durch das Miteinander in Kleingruppen gezielt die Gelegenheit, ihre Kommunikations- und Teamfähigkeit zu trainieren und sie bekommen Raum zur Selbsterkundung. Die Kursleiter begleiten und unterstützen die Prozesse. Die Schüler bekommen Rückmeldung zu den Eindrücken und Erlebnissen mit ihnen und lernen Feedback zu nehmen und zu geben. Die Erkenntnisse bezüglich Stärken und Fähigkeiten werden in die Berufsorientierung in der 8. Klasse einfließen. Idealerweise bleibt die erwachsene Bezugsperson dieselbe, und der Kursleiter begleitet die Schüler von der 7. bis zur 9. Klasse, und - falls gewünscht - sogar darüber hinaus (s. BEOi).


Die Zielgruppe

Aktuell wird das Projekt bereits im vierten Jahr mit der 7.  Jahrgangsstufe im gebundenen Ganztag an der Mittelschule an der Wiesentfelser Straße, München-Neuaubing, durchgeführt.